Lenk- und Ruhezeiten Lkw – einfach erklärt

Lenk- und Ruhezeiten Lkw

Die Überschrift verspricht etwas, was ich nicht halten kann: „Lenk- und Ruhezeiten Lkw einfach erklärt“. Im deutschen Gesetzesdschungel ist nichts einfach. Einfach wäre es erklärt, würde die Lenkzeit 11 Stunden betragen, dazwischen eine Stunde Pause und die nächsten 12 Stunden geht es in die Koje, an die Theke oder auf die…lassen wir das. Und nein, ich sage hiermit nicht, dass es so in meinen Augen sinnvoll wäre – aber es wäre einfach. Da aber in Deutschland kaum ein Gesetz einfach ist, fangen wir am besten an, damit wir zu Potte kommen.

Lenk- und Ruhezeit Lkw
Paragraphen, Regeln, Ausnahmen – ein echter Dschungel
  • Tageslenkzeit

Du darfst innerhalb von 24 Stunden 9 Stunden fahren.

Ausnahme: Du darfst zweimal pro Woche innerhalb von 24 Stunden 10 Stunden fahren.

  • Pausenregel

Du musst nach spätestens 4,5 Stunden Fahrzeit eine Pause von mindestens 45 Minuten einlegen.
Du darfst diese Pause auch aufteilen – aber nicht, wie es Dir beliebt: Angenommen, Du fährst zwei Stunden und haust Dich dann ein halbes Stündchen aufs Ohr, dann darfst Du nach weiteren zweieinhalb Stunden nicht einfach nur schnöde eine Viertelstunde Pause machen. Nein, der Gesetzgeber weiß es schon besser, was gut für Dich ist. Du darfst Deine 45 Minuten Pause aufteilen, aber die zweite Hälfte muss mindestens 30 Minuten lang sein. Übrigens ist das genau die Regelung, die mich fast am meisten ärgert. Pause machen – schön und gut. Doch als erwachsener Mensch muss ich doch bitte selbst entscheiden dürfen, wie ich diese doofen 45 Minuten aufteilen möchte.

  • Wochenlenkzeit

Innerhalb einer Woche darfst Du höchsten 56 Stunden Deinen Lkw lenken. Innerhalb von zwei aufeinanderfolgenden Wochen darfst Du aber nicht mehr als 90 Stunden haben.

  • Wochenruhezeit

Nachdem Du an 6 Tagen gearbeitet hast, stehen Dir 45 freie Stunden zu. Diese können auch auf 24 Stunden verkürzt werden, müssen aber aber wieder ausgeglichen werden.

  • Tagesruhezeiten

Die Lenk- und Ruhezeiten sind natürlich ebenfalls mit Ausnahmen gespickt.

Innerhalb von 24 Stunden hast Du 11 Stunden Ruhezeit. Da wird nicht gearbeitet. Diese Zeit steht Dir zur freien Verfügung.

Ausnahmen: Dreimal in der Woche reicht es, wenn Du nur 9 Stunden Ruhezeit hast.

Das sind nur die wichtigsten Regeln bezüglich der Lenk- und Ruhezeiten. Am besten wirfst Du einen Blick auf das Schaublatt weiter unten, da dürftest Du alle relevanten Informationen zu den Lenk- und Ruhezeiten Lkw finden.

Wer sich umfassend informieren möchte, schaut mal auf der Seite http://www.bussgeld-info.de/lkw/ vorbei, hier gibt es aktualisierte und natürlich kostenlose Infos darüber, was passiert, wenn…..

3 Kommentare zu Lenk- und Ruhezeiten Lkw – einfach erklärt

    • Hi Joe,

      vielen dank – ich fürchte, an diesem Thema kann man sich die Zähne ausbeissen, würde man alles bis ins Detail erläutern.

      LG

      Martina

  1. Sprich er würde bei zwei Wochen 14 tage 90 std in der ersten Woche 56 4×9/2x10er fahren und in der zweiten Woche verkürzt 34 std a 3x8std und ein mal 10ner nur fahren oder sehe ich das falsch?

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Die Räder des truckerblogs nehmen wieder Fahrt auf.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.